Amerikanischer Kühlschrank für Zuhause

Side By Side Kühlschrank GrafikDer amerikanische Kühlschrank – das großräumige Kühlgerät mit Charme oder auch Side by Side Kühlschrank genannt gilt in seinem Heimatland, den USA, seit langer Zeit als unverzichtbare Gerätschaft. Mit seinem wuchtigen, aber edlen Erscheinungsbild ziert er daher jede Küche in den Vereinigten Staaten mit Stilsicherheit und Effizienz.
Grund genug diesen Trendsetter auch in europäische Haushalte zu integrieren, denn das Kühlgerät hat Wiedererkennungswert und kann jegliche Küchenwelten durch Charisma und technischen Fortschritt bereichern.

Trendprodukt mit extravagantem Aussehen

Dem Namen entsprechend stammt er dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Der Fachbegriff lautet jedoch side by side kühlschrank. Das bedeutet übersetzt „Seite an Seite“ und leitet sich von dem Aufbau der Kühlgerätschaft ab. Folglich bestehen solche Kühlschank-Modelle aus einer Kühl-Gefrierkombination, die nebeneinander angeordnet ist.
Somit differenzieren sie sich deutlich von gewöhnlichen Varianten, bei denen beide Einheiten untereinander positioniert wurden. Darum ist die amerikanische Gerätausführung auch voluminöser als herkömmliche Kühlschränke, was die Opulenz, für welche die Amerikaner bekannt sind, widerspiegelt.
Zusätzlich verfügt ein Amerikanischer Kühlschrank über zwei separate Kühlkreisläufe, die sich einzeln einstellen lassen. Dadurch gelingt die punktgenaue Kühlung der Lebensmittel. Darauf aufbauend präsentiert dieses Kühlgerät einige konsumentenfreundliche Vorteile.

Lohnenswerte Investition mit vielen Vorzügen

Ein Amerikanischer Kühlschrank hat ein starkes Fassungsvermögen von bis zu 600 Litern, wodurch er sich für die Aufbewahrung von großen Lebensmittelmengen eignet.
Sie lassen sich aufgrund seiner Anordnung ebenfalls schonend und übersichtlich lagern. Das unterstützt nicht nur ihre Haltbarkeit, sondern erleichtert zugleich die Speisenzubereitung, da die erforderlichen Produkte nicht erst zwischen anderen Waren gesucht werden müssen.
Ein weiteres Extra der amerikanischen Kühlschrankversion ist ihr Aussehen. Schließlich bietet sie neben der Funktionalität auch einen visuellen Mehrwert, der die Küche in Szene setzen kann.
Dabei sind mittlerweile verschiedene Ausführungen vorhanden, die in ihrer Ausstattung unterschiedlich sind und so sämtlichen Vorstellungen der Interessenten gerecht werden können.

Amerikanische Kühlschränke – vielfältige Auswahl für individuelle Ansprüche

Amerikanischer Kühlschrank GrafikGrundsätzlich haben die Giganten zwei getrennte Einheiten und lässt sich mit verschiedenen Anschlüssen liefern. Diese bestimmen ebenfalls die Zusatzfunktionen des Geräts.
Eine Ausführung mit Wasserschlauch ist hierbei die renommierteste Art. Er beinhaltet einen Wasserspender und kann dadurch Trinkwasser, Eiswürfel oder „Crushed-Ice“ herstellen. Bedingt durch den kontinuierlichen Zugang zu dem Trinkwasseranschluss entfällt das Nachfüllen des Behälters, allerdings wäre er ausschließlich nutzbar, wenn in der Küche ein passender Anschluss vorhanden ist.
Des Weiteren werden die schicken Kühlgeräte mit Wassertank offeriert, die einen Filter inkludieren und keinen Wasseranschluss brauchen. Solche Filter können intern sowie extern auftauchen und erzeugen keimfreies Wasser. Dafür ist es aber ratsam, den Wasserfilter regelmäßig auszuwechseln.
Einige Gerätschaften haben obendrein ein Barfach.
Wer hingegen ohne jegliche Zusatzteile auskommt, der erhält schlichte Ausführungen, die allein für die Anwendung als Kühl- und Gefrierschrank gedacht sind. Sie erfüllen ihren Zweck ordnungsgemäß, gestalten sich preislich rentabel und benötigen keine besonderen Voraussetzungen. Immerhin empfiehlt es sich, entsprechende Faktoren bei dem Erwerb zu bedenken.

Kaufkriterien für einen side by side kühlschrank – Basis für langfristige Zweckmäßigkeit

Menschen, für die die gewaltigen Kühlschränke interessant sind, müssen vorab sicherstellen, dass ein solches Gerät in der eigenen Küche Platz hat. Sollte eine Ausführung mit Wasserschlauch präferiert werden, wäre es auch wichtig, einen Wasseranschluss zu besitzen, dessen Leitung zu der Kühlgerätschaft recht kurz ist, um Einlagerungen zu vermeiden.
Natürlich spielt der Bedarf ebenfalls eine zentrale Rolle, denn die Geräte sind eine langlebige Anschaffung. Vor allem Großfamilien oder Haushalte mit vielen Personen können von dem Volumen Gebrauch machen, während Liebhaber des American Way of Life das Produkt als extravaganten Blickfang wertschätzen. Unabhängig davon muss ein Amerikanischer Kühlschrank korrekt gefüllt werden.

Die Lebensmittellagerung – Grundlage der optimalen Nutzung

Für das Maximum an Leistung bei dem Großen, müssen die Lebensmittel fachgerecht aufbewahrt werden. Demnach gehören Fleischwaren stets in die unteren Fächer der Kühlapparatur, da dort die niedrigsten Temperaturen herrschen.
Vorgekochte Gerichte, Joghurt, Käse sowie andere Milchprodukte sollten dagegen im mittleren oder oberen Bereich der amerikanischen kühlschränke zu finden sein.
Zudem sind die Kühlgerätschaften mit einem Spezialfach ausgestattet, dass als „Fresh-Zone“ betitelt wird. Da lagern Rohkost und Obst unter den besten Bedingungen. Insofern ein Modell ohne Barfach zum Einsatz kommt, sind die Seitenfächer in der Tür für Getränke gedacht. Im Allgemeinen kann das ausgefallene Kühlschrankkonzept somit stromsparend und effektiv gebraucht werden.
Damit sind die großen und ansehnlichen Gerätschaften das Highlight der kulinarischen Wirkungsstätte, das erstklassige Funktionsfähigkeit mit einzigartigem Design vereint.